WERDEGANG

Adrian Peters wurde 1968 in Karlsruhe geboren und ist auch auf Elba und der karibischen Insel-republik Dominica aufgewachsen. Dem Abitur 1988 und anschließendem Zivildienst folgt eine vierjährige Ausbildung zum Steinbildhauer. Eigene künstlerische Arbeiten mit dem Schwerpunkt Zeichnung entstehen ab 1996, die erste Teilnahme an einer Ausstellung im Kunstbetrieb findet 2009 statt.

 

Seither hat Peters an beinahe 20 Ausstellungen in Kunstvereinen, Projekträumen, Initiativen und Galerien deutschlandweit teilgenommen. Oft sucht Peters den visuellen Dialog mit anderen Künstlern, und so entstanden Ausstellungsprojekte in Zusammenarbeit mit Eva-Maria Lopez, Thorsten Dittrich, Nicole Daudert oder Katharina Quecke. Peters Ansatz ist grafisch (Graphit auf Papier) geprägt, wird jedoch auch konzeptuell erweitert. In seinen Installationen arbeitet er überwiegend mit Salz und Fundmaterial. Seine Arbeit ist bekannt für den Begriff des "kalkulierten Zufalls".

 

Peters lebt und arbeitet in seiner Geburtsstadt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ADRIAN PETERS

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.